Nickbouton Blog

10 mai 2012

Fashion Jewelry,

Die Zugabe des Delsartean-System und andere Übungsprogramme auf der Reformer Liste von Möglichkeiten, um den idealen klassischen Standard zu erreichen war ein ausgesprochen amerikanisches Phänomen. Tatsächlich ist die amerikanisierte Version von Fran? Ois Delsarte das ästhetische System für die Bewegung in Amerika unterstützt den künstlerischen dress-Reformbewegung, dass es den aufgeklärten ästhetische Sensibilität, die in all der Kunst aufgetreten, bestehend aus Kleid einher. Die Delsarte Übungen wurden von vielen Pädagogen, die die Ansicht, dass Bewegung könnte Schönheit und Anmut in Individuen entwickeln geförderten Maßnahmen. Die Delsarte-System Bewegung war besonders beliebt in den 1880er Jahren während der Zeit, als es noch großes Interesse an künstlerischen Kleid. 14 
Doch die Reformer waren realistisch. Sie hatte nicht erwartet, Frauen, sich allein auf einem physisch fitten Körper für eine korrekte natürliche Form verlassen. Sie sahen die Notwendigkeit, sich zu verkleiden Kunst Prinzipien anzuwenden. Das heißt, schlugen sie Möglichkeiten, um Unregelmäßigkeiten in der natürlichen Form und Linie des Körpers durch Auswahl von Kleidung, um die "richtige" Balance und Proportion der Figur erstellen zu verbessern. Die Idee war nicht, den Körper mit Unterwäsche umzugestalten, sondern vielmehr an der Kleidung verwenden, um die Illusion von der idealen Proportionen einer Venus von Milo zu schaffen. Es gäbe keine Verzerrungen des weiblichen Körpers durch sein Miederwaren oder hastet, um eine singuläre altmodischen Look, der für eine kurze Zeit dauern würde. Jede einzelne Frau konnte ihren schönsten durch klassische Proportionen mit dem höchsten der Gnade zu einer Figur leihen würde aussehen.Auch könnte künstlerischen Kleid auf den Körper drapiert geben eine Frau Freiheit sich anmutig zu bewegen, die durch Ausbildung in den "neuen" Delsarte Techniken verbessert werden würde. Da alle Körper unterschiedlich sind,Digital Products, platziert Reformer Betonung des Individuums. Die künstlerischen Reformer schuf damit ein neues Ideal. Für sie ist die ideale fashioned wurde in das klassische Ideal verwandelt. Im Gegensatz zu Mode, wurde dieses neue Ideal nicht zu erwarten, zu ändern, weil es auf jede einzelne Frau angepasst wurde. 15 
Die Theoretiker, die die Anwendung der Grundsätze der Kunst zu kleiden förderte diskutiert die Bedeutung der Farbe als auch Form und Linie. Im Wesentlichen wurden diese Autoren argumentieren, dass die Kleidung auf künstlerische oder ästhetische Prinzipien gestaltet werden sollte und dass die Frauen müssen diese Grundsätze beachten, wenn sie Kleidung ausgewählt für ihre spezifischen Körper-Typen. Die künstlerischen Reformer wies auch auf klassischen Prinzipien, wenn sie exzessive Ornamentik desavouiert in der Kleidung. Tatsächlich wurden der Einfachheit und Fitness zu ästhetischen Zweck Gebote bekannt, dass Schriftsteller schöpfte oft, wenn die Beratung von Frauen auf wie man sich kleidet. Etiquette Bücher aus am Anfang des neunzehnten Jahrhunderts hatte sich gegen pompösen Kleid wetterte, so ist es klar, dass diese Grundsätze bereits vorhanden waren in den Köpfen der Frauen. Es ist einfach passiert, dass in Zeiten, in modische Kleidung war einfach nicht (das war die meiste Zeit), Frauen einfach ignoriert den Rat gehen, anstatt gegen den Modus. Für Frauen Mode war Wirklichkeit, es bedeutete für sie mehr als abstrakte Ideen. 16 
Die Jenness Sisters auf Künstlerische Kleid 
Ein breiteres Verständnis für die Bemühungen in Richtung Befreiung der Frauen aus restriktiven und einengende Kleidung kann durch die Untersuchung der Aktivitäten von Annie Jenness-Miller und ihre Schwester Mabel Jenness entnehmen. In den 1880er und 1890er Jahren diesen beiden Frauen unermüdlich angeboten Frauen Tipps von Schönheit. Sie glaubten, dass die einzige Möglichkeit für Frauen, wahre Schönheit zu erlangen künstlerischen Prinzipien auf ihre Kleidung zu übernehmen und das System der Übung Fran? Ois Delsarte anzunehmen war. Sie waren Neu-Engländer von Geburt, erhielt ihre Ausbildung in Boston, und werden vielleicht am besten für ihre Assoziation mit Kleid bekannt, das monatliche Magazin für die praktisch und schön in Damen-und Kinderbekleidung, die in New York City zwischen 1887 und 1900 veröffentlicht wurde, unter verschiedenen Titeln. Annie JennessMiller veröffentlichte auch körperliche Schönheit, wie wird erhalten und wie man sie (1892) beibehalten, sowie mehrere Romane und informativen Broschüren im Zusammenhang mit rationalen Kleid und Körperkultur. Sie und ihre Schwester, Mabel Jenness, die eine umfassende Physical Culture schrieb (1891), waren regelmäßig Referenten zu einem Vortrag Schaltung Beratungssystem und Demonstrationen geben über Körperkultur und korrekte Kleidung zu verschiedenen Frauenorganisationen in den Vereinigten Staaten. 17 
Die Gründe, die erste LED Annie Jenness-Miller zu einer verbesserten Kleidungsstücke für ihren eigenen Gebrauch zu erlassen seien "ein Rückenschmerzen und Invalidität bedroht" durch schwere Kleidung und einer engen Taille, die beide natürlichen Form und Wagen behindert verursacht. Aber Jenness-Miller nicht für Alltagskleidung die radikale kurzen Kleid und Hose als Bloomer Kostüm bekannt für ihre Gesundheit zu verbessern wählen. Vielmehr wählten sie eine subtilere und nachhaltiger Verfahren, eine, die evolutionär und nicht revolutionär war und dass in ihrem Kopf war sowohl ästhetische als auch gesund. Ihre Reform kombiniert physische Kultur, künstlerisches Kleid, und rational (gesunder Menschenverstand) Unterwäsche. In der Tat,Fashion Jewelry, bemerkte sie, dass "die Pioniere der Reform Kleid nicht ausreichend berücksichtigt, die Elemente der Anmut und Schönheit." Bedeutendsten, sie die Ursache für Schönheit und Gesundheit über ihre eigenen Bedürfnisse zu verbessern nahm. Denn durch Veröffentlichungen und Vorträge, verteilt Annie Jenness-Miller und Mabel Jenness die Nachricht, dass Frauen ihre Schönheit durch Bewegung und durch Anwendung der Grundsätze der Kunst, um ihre Kleidung zu verbessern. Wie in Kapitel 3 erwähnt, applaudierte die Arena ihnen für ihr Engagement, insbesondere in der Reform der Frauen-Unterwäsche. 18


Posté par nickbouton à 07:54 - Commentaires [0] - Permalien [#]
Tags :


Jewelry, Unterw?sche

Abb.. 8 klassisch inspirierten Kleider, 1810-1820: links, off-white gewebten Streifen Seide, ca. 1820, rechts, weiße Baumwolle mit Quasten an den Ärmeln, 1800-1810. Mit freundlicher Genehmigung, historische Kostüme und Textilien Collection, Ohio State University. 
Abb. 9a und b der neuen "Käfig Krinoline" war Anlass für viel Humor in der Presse, aber es tatsächlich erleichtert die Last von zu vielen Petticoats. Links: Mode Platte, Godey Lady Buch (Dezember 1854). Rechts:. Karikatur, die im Punch erschienen (August 1856) 
wörtlich: ". Musterhäuser" Die Geschäfte nahmen ihre Ideen von den Meistern der Muster-Design, die Haute Couturiers-Rouff, Laferrier, Piagat, Worth, Doecullit und Doucet. Sombart beobachtet, dass es etwa ein und eine halbe bis zwei Jahre dauerte für ein Design, um die kleinen Städte an der russischen Grenze zu erreichen. 21 
Wie der Stadtentwicklung in Europa und Amerika fortgesetzt, und mehr Frauen, vor allem in Amerika, hatte Einkommen schaffende Arbeitsplätze, konnten sie es sich leisten, in der modernen modischen Stil zu kleiden. Auch wenn die Umstände Frauen platziert in kleinen Städten und Dörfern, schafften sie es sein "in Mode" (Abb. 7). Und vielleicht noch wichtiger ist, könnten Frauen lernen angemessenes Verhalten, vor allem wie man sich kleidet, von den zahlreichen Etikette Bücher, die verfügbar waren. 22 
von wechselnden Moden Kleid 
Für den Zeitraum der Studie, die das viktorianische Zeitalter umfasst, unterzog Frauen modische Kleidung zahlreiche Änderungen im Stil. Die Unterschiede in der Silhouette nicht subtil und benötigt speziell entwickelt, Unterwäsche, um den gewünschten Effekt zu erzielen. Tatsächlich war es die Menge der Wäsche und ihre Form und Festigkeit, die den gewünschten Look geschaffen, und das war in höchster Verachtung von den Reformern gehalten. 
In den frühen 1800er Jahren Frauen weiterhin eine Variante des Empire-Stil tragen (Abb. 8). Doch bis Mitte des Jahrhunderts die Ehrfurcht vor der Einfachheit der griechisch inspirierte Silhouette war von einem Stil von voller Rock, schmale Taille und eng anliegendem Oberteil (Abb. 9a) gekennzeichnet ersetzt worden.Bis zur Erfindung des Käfigs Krinoline in den späten 1850er Jahren wurde die Form des Mantels von vielen Unterröcke erstellt wird, entweder 
Bild. 10 Aqua Satinkleid, CA. 1863. Der Rock würde eine Reifen oder Käfig Krinoline für die richtige Silhouette. Geschenk von Ethel Traphagen Estate.Historische Kostüme und Textilien Collection,Jewelry, Ohio State University. 
aus steifem Material wie Krinoline und Rosshaar oder stark gestärkt. 23 Der Käfig Krinoline, die eine kuppelförmige Struktur der graduierten Ringen war, hielt an Größe zunehmen, bis Mitte der 1860er Jahre, schafft viel Anlass zur Karikatur in der Presse (Abb. 9b). In den späten sechziger Jahren der Rock Form begann vor abgeflacht werden und die Fülle wurde an der Rückseite des Kleides (Abb. 10) gezogen. Schließlich entwickelte sich daraus ein Treiben Stil, der bis etwa 1875 (Abb. 11) durchgesetzt. Diese Silhouette bald abgesetzt wurde, und eine neuere Look herrschte, das war ein 
Bild. 11 "Godey die Mode für 1873," Godey Lady Buch (1873). 
Abb., 12 Fashion Platte, Petersons Magazine (1884). 
Abb. 13 Mode-Platte, junge Damen Journal (Juli 1896). 
Abb. 14 Styles im Jahr 1909 waren einfach mit einer Silhouette, die eine subtile S-Kurve und einen Mono-Busen hatte. Der Delineator im Januar 1909, 14. 
durch einen langgestreckten Mantel-wie Panzer Mieder aus. Der Rock war eng und zurückgebunden, die Fülle zurück, die die Hektik abgesenkt wurde, um Faltenwurf knapp über dem allgegenwärtigen Zug bilden erstellt. 24 
Die 1880er Jahre sahen eine Progression in der Silhouette zu einem durch Betonung des Rock und einer Geschäftigkeit, die höher zu sein und größer als hastet der frühen siebziger Jahre (Abb. 12) erscheint gekennzeichnet. Der Rock hing gerade mit etwas Gewand, und das Mieder war eng anliegend mit schmalen Ärmeln.Bis 1896 (Abb. 13) Betonung lag wieder auf dem Mieder, die am besten durch seine enorme Ärmel und damit erhebliche Schulterbreite gekennzeichnet ist. Röcke hatte immer noch einen leichten Fülle zurück, manchmal mit einem kleinen Polster darunter getragene, aber gegen Ende des Jahrzehnts Röcke gemacht wurden, so dass sie nahtlos über den Hüften heraus und knapp unter dem Knie gebogen. Die Hektik und Vorhänge waren weg. Ein Rock und Bluse wurde wesentlich Kleidungsstücke. Das Aussehen der Gibson Girl am besten charakterisiert den Stil und den idealen Look der Zeit. 25 
Um die Wende des Jahrhunderts die Silhouette der Modus erneut geändert, diesmal nach einer S-Form, der Busen mit hervorstehenden in einer ziemlich singulär ist eine Ausdehnung, die als "Mono-Busen." Bis 1909 die Mono-Busen und S -Form waren subtiler, die Taille war entweder bei seiner natürlichen Position oder etwas höher (Abb. 14). 
Abb. 15 Styles für 1916 zeigen, plissierte Röcke fast zur Mitte der Wade. Der Delineator im November 1916, 61. 
In wenigen Jahren wird die Mono-Busen verschwanden alle zusammen und wurde durch einen langgestreckten Silhouette,Digital Products, das eine lange geraden Rock aufgenommen ersetzt. Doch von 1916 hatte Röcke werden kürzer und Fuller (Abb. 15). Obwohl immer noch Mode verschrieben aufwändigen Sets von Unterwäsche, wie Korsetts, Kleidung im Allgemeinen geworden war einfacher und hallte ästhetischen Reform Stile. 26 
Die Grundlagen der Mode 
Wie fortgeschritten die Stile im Laufe der Jahre, so auch tat die Unterwäsche, die die Silhouette nachhaltig. Das äußere Erscheinungsbild der Frauen war ganz darauf an, was unter dem modischen Kleidungsstück getragen werden (Abb. 16). Und was war abgenutzt hat wenig Ähnlichkeit zu dem, was Frauen sind für einen Großteil des zwanzigsten Jahrhunderts getragen, vor allem während des letzten Vierteljahrhunderts. Im Gegensatz zu heute war zum Beispiel das Verfahren, in den 1880er Jahren zog eine zeitraubende Ritual, das in einem sehr viel Gewicht, Verengung, und Sperrigkeit an der Figur hinzugefügt geführt. 27


Posté par nickbouton à 07:53 - - Commentaires [0] - Permalien [#]
Tags : ,

Cell Phone, w?hrend vielleicht am besten in dieser Hinsicht für seine F?rderung des künstlerischen Kleid

Parker Unterwäsche-System (Abb. 47) enthalten eine Kombination Kleidungsstück wie die von der Gesellschaft und des Jaros Ypsilanti Fertigung hergestellt 
Abb. 47 Frances Stuart Parker neues System der Unterwäsche. Vom Kleid, und wie man sie (1897), 32-33 Verbessern. Dargestellt mit dem entsprechenden äußeren Kleid (4), gehören die Kleidungsstücke (1) eine Ypsilanti Union Anzug, der an die Stelle nimmt unter Weste und unter Schubladen, und (2) Strumpfhosen für zusätzliche Wärme im Winter getragen werden (auch gezeigt, ist ein unter Lisle Weste [3] häufig mit den Strumpfhosen getragen). Im Laufe dieses Parker sprach sich für eine seidenen Unterrock genäht, um die Taille. Sie stellte fest, dass eine Frau "embonpoint", oder wer eine volle Oberweite hätte, würde auch wollen, um eine Büste Unterstützer tragen geneigt. Bei kaltem Wetter kann Pferdesport Strumpfhosen, unten rechts, auch getragen worden sein. 
Company. Für Wärme im Winter empfohlen Pferdesport sie Strumpfhosen (die so warm waren wie "zwei weitere [unter] Röcke"). Im Laufe dieses Parker empfohlen, dass Frauen eine dünne Seide, Baumwolle, Leinen oder Unterkleid zu tragen, mit einem Unterrock an einer Taille. Sie schlug vor, dass ein durch Abschneiden unter ein Shirt unter der Taille und sammeln, um es fünf Breiten von Material, um einen Rock zu bilden. Bei großen Brüsten Frauen fühlte sie sich eine Büste Unterstützer erforderlich sei und schlug Frau Newells Bust Perfection Supporter. Um ihre Kleidung zu reformieren, bemerkte sie, alle Frauen brauchte waren zwei Anzüge Kombination ", zwei Strumpfhosen, drei Paar Socken, drei unter Unterhemden, zwei Paar Strumpfhosen Pferdesport und zwei seidene Unterröcke (gemacht mit einer Taille), ein schwarzes, ein weißes. "29 
Die neue Reform Unterwäsche Systeme, die Union Anzüge, Hemden und stricken Schubladen und sogar Korsetts mit ein paar Walknochen und elastischen Einsätzen (wie die nackte Wahrheit und Ferris Taillen), und vor allem die Kellogg und enthalten Jenness- Miller ohne Knochen Mieder würde gegeben haben Frauen mehr Komfort. Die Beseitigung der überhöhten Masse und Gewicht des eleganten Unterwäsche und der starkknochig Korsett erlaubt mehr Bewegungsfreiheit. Die geteilte Unterrock, an Stelle der Petticoat, die Gewerkschaft Anzug und den Pferdesport Strumpfhosen bereitgestellten Wärme benötigt getragen. Alle diese Reform Unterwäsche kein Zweifel konnte ohne bemerkt leicht getragen werden, und aus einem Reformer-Sicht waren eine große Verbesserung gegenüber dem modischen schwer, sperrig und Körper-verzerrenden Unterwäsche. Die Büste Unterstützer für stark Stiftungsprofessuren oder dicke Frauen empfohlen ist vergleichbar mit einem Büstenhalter und somit dem modernen BH den Status als eines der frühesten Reform der Kleidungsstücke. Die Frauen trugen die Büste Unterstützer unter dem einfachen Mieder ohne Knochen (Taille),Cell Phone, Kittel Form oder Weste. 
Für die meisten Unterwäsche Reformer, die Idee, den Körper in seine natürliche Form zurück und war uneingeschränkten unverformten durch Einschnürungen von engen Korsetts oder Geräte wie hastet verursacht . Die Pflege des Körpers durch gute Hygiene und Übung war notwendig, um ihre Ideen, wie Frauen konnten Schönheit zu erreichen. In körperlicher Schönheit Jenness-Miller enthält Kapitel über die Pflege von Haut, Augen, Zähne, Haare und Hände, sowie ein auf Nahrung, Schlaf, und die Auswirkungen von Stoff. 
Während eine große Zahl von Frauen arbeiteten bei der Reform ihrer Kleidung in den 1890er Jahren, Mode behielt noch einen Einfluß auf viele Frauen.Needlecraft Magazin bietet Einblicke in Unterwäsche im Jahr 1911 getragen werden, wenn die ideale modischen Stil war einer auf der Basis der natürlichen Gestalt. Trotz der "Natürlichkeit" der Look, Mode noch als für Frauen ein Korsett zu tragen, dass ein "Formen der Hüften, der Bauch flacher und hebt die Büste, während die ganze Zeit über die Erhaltung der natürlichen Linien." (In den Sommermonaten Frauen hatten die Möglichkeit, bekleidet nur mit Hüfte confiners von elastischen Band manchmal mit einem Büstenhalter oder Büste Anhänger getragen wurden, wenn man oberhalb der Taille stark gebaut.) Unterwäsche taten folgen der Reformer Vorschläge über Kombinationen von Korsett Abdeckungen und Schubladen, mit Schubladen an die Stelle der Petticoats. Wie sich herausstellte, funktionierte diese Stile am besten mit der schlanken Silhouette. 30 
UNDERWEAR REFORM IN ENGLAND 
Verfechter der Reformation von Frauen kleiden sich in England auch geglaubt, dass modische Kleidung gemacht hätte, um den hygienischen Grundsätzen entsprechen, und, tatsächlich, viele Reformer darauf, dass das äußere Kleid sollte nicht von dem, was war in der Mode unterscheiden waren. Die Idee, Unterwäsche zu verbessern hatte viele Anhänger in England und wurde stark von Gesundheit und Hygiene Reformer, dessen Theorien genommen hatte Halt in Großbritannien gefördert. Der Erfolg der zahlreichen gesundheitlichen Exponate, die in den frühen 1880er Jahren nahm in South Kensington zeugt von einem wachsenden öffentlichen Interesse und das Bewusstsein in der persönlichen Hygiene und Gesundheit zu dieser Zeit. 
Selbst Wilde, während vielleicht am besten in dieser Hinsicht für seine Förderung des künstlerischen Kleid,Sports Shoes, während bekannt auf einer Amerika-Tournee, hielt eine Gesundheits-Veranstalters angesichts der Probleme mit Frauen-Kleid. Er wurde über den richtigen Schnitt von Kleidungsstücken sowie die schädigende Wirkung von Korsetts besorgt. Für Wilde, sollte das ideale Kleid sein "-förmigen mehr oder weniger auf die Figur, aber in keinem Fall sollte sie in der Taille von einem geraden Band oder Gürtel beschränkt werden .... Es sollte von der Schulter fallen. . . in feinen Kurven und senkrechten Linien, so dass mehr Freiheit und damit mehr Gnade. "Bemerkungen von Wilde, die in der Pall Mall Gazette erschien im Jahre 1884 zeigen deutlich seine Haltung in Bezug auf das Korsett und andere Waren aus Kleid von Mode verschrieben. "In der Tat all die meisten unbeholfen und unbequem Kleidungsstücke, dass die Mode hat jemals in ihrem Torheit vorgeschrieben ist, nicht das enge Korsett nur, aber der Reifrock, der vertugard, der Reifen, die Krinoline, und das moderne Monstrosität, die sogenannte` Kleid Verbesserer "auch, haben sie alle ihren Ursprung auf dem gleichen Fehler, der Fehler nicht zu sehen, dass es von den Schultern ist geschuldet. . . dass alle Kleidungsstücke sollten aufgehängt werden. "31


Posté par nickbouton à 07:51 - - Commentaires [0] - Permalien [#]
Tags : ,